11. Februar 2018

Magnetischer Nordpol wandert Ein umgedrehtes Magnetfeld betrifft uns alle

Der nördliche Pol des Erdmagnetfeldes wandert ziemlich schnell. Wenn sich das Magnetfeld umdrehen würde, gäbe es Auswirkungen für uns alle. Ein Geowissenschaftler erklärt, welche das sind. HIER geht es zum gesamten Artikel https://www.swr.de/swraktuell/ein-verdrehtes-magnetfeld-betrifft-uns-alle/-/id=396/did=21107224/nid=396/1sxaieq/index.html

Fataler Irrtum – Warum strandeten 2016 so viele Pottwale?

Zitat: "An ein großflächigeres Ereignis glaubt auch Klaus Vanselow vom Forschungs- und Technologiezentrum Westküste der Universität Kiel. Der Physiker geht davon aus, dass es Sonnenstürme sind, die das Magnetfeld der Erde kurzzeitig verändern und damit eine wichtige Orientierungshilfe der Wale verfälschen. Eine Theorie, die immer wieder bei Massenstrandungen diskutiert wurde, die aber auch umstritten ist." – Quelle: https://www.shz.de/19048536 ©2018

31. Dezember 2017

Warum tut man sich das an? Bei -28 Grad in Norwegen im Auto unterwegs.



Immer wieder werde ich gefragt, auch immer wieder von meiner eigenen Familie, warum man sich das antut bei -28 Grad in Norwegen im Auto unterwegs zu sein und auch im Auto oder draußen zu schlafen und zu kochen. Dafür gibt es viele Gründe. Einige beschreibe ich im Video , weitere hier:
- runterkommen auf das Wesentliche
- Stille in der Natur
- Sonnenauf- und Untergänge live erleben
- die eigenen Grenzen ausloten
- Komfortzone für einige Wochen herunterschrauben

27. Dezember 2017

Space Weather Workshop der NOAA

Jedes Jahr veranstaltet die NOAA einen Workshop bei dem sich führende Wissenschaftler zum Thema Space Weather und dessen Auswirkungen austauschen. Der Workshop für 2018 ist bereits geplant und aus dem Meeting 2017 sind jetzt viele interessante Vorträge online HIER verfügbar. 

Alle Themen und Vorträge HIER in der PDF die blau hinterlegten links anklicken und Ihr kommt direkt zu der Präsentation.

2017 Space Weather Workshop Agenda (with Presentations) Omni Interlocken Hotel Updated: 6/9/17 Monday, May 1 2:00 - 4:30 Electron Sensor Intercalibration (Alder Boardroom) 1:30 - 4:30 R2O2R (Research to Operations - Operations to Research) Workshop (Fir Boardroom) 3:00 - 4:30 Student Workshop - by invitation (Private Dining Room) 5:00 - 7:00 Welcome Networking Session – Sponsored by Laboratory for Atmospheric and Space Physics (LASP) (Lobby Court)

19. November 2017

Droht eine neue Eiszeit? Russische Wissenschaftler sagen eisige Zeiten voraus

Moskauer Forscher stellen fest, dass die uns zugewandte Sonnenseite nur noch eine geringe Zahl von Sonnenflecken aufweist. Die Prognose für die Sonnenaktivitäten sagen eine eisige Zukunft für die Erde voraus und erinnern an eine "Kleine Eiszeit" vom 15. bis zum 18. Jahrhundert.
Im vergangenen Jahr verzeichneten Wissenschaftler eine neue Ära in der magnetischen Evolution für die Sonne. Die elfjährigen ringförmigen Sonnenflecken drohen zu verschwinden. Wissenschaftler des Moskauer Lebedew-Physikinstituts erkennen nun: Sonnenflecken und Sonneneruptionen sind fast gänzlich von der Sonnenoberfläche verschwunden:hier weiterlesen https://deutsch.rt.com/international/60838-droht-neue-eiszeit-russische-wissenschaftler-sagen-eisige-zeiten-voraus/

23. Oktober 2017

Sonnensturm trieb Pottwale in die Nordsee (www.shz.de)

Das Rätsel der 29 gestrandeten Pottwale, die zu Beginn des Jahres 2016 an der deutschen Nordseeküste ums Leben kamen, ist vermutlich gelöst. „Die Wale haben wegen eines Sonnensturms und der dadurch bedingten Verschiebung des Magnetfeldes der Erde die Orientierung verloren und sind in die flache Nordsee geschwommen“, sagt der Physiker Dr. Klaus Heinrich Vanselow vom Forschungs- und Technologiezentrum Westküste Büsum der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Er ist sich sicher: „Das natürliche Navigationssystem der Pottwale ist ausgefallen.“Quelle: https://www.shz.de/18138976 ©2017
HIER weiterlesen

28. September 2017

KP 7

Space Weather Message Code: ALTK07
Serial Number: 111
Issue Time: 2017 Sep 28 0805 UTC

ALERT: Geomagnetic K-index of 7
Threshold Reached: 2017 Sep 28 0805 UTC
Synoptic Period: 0600-0900 UTC

Active Warning: Yes
NOAA Scale: G3 - Strong

NOAA Space Weather Scale descriptions can be found at
www.swpc.noaa.gov/noaa-scales-explanation

Potential Impacts: Area of impact primarily poleward of 50 degrees Geomagnetic Latitude.
Induced Currents - Power system voltage irregularities possible, false alarms may be triggered on some protection devices.
Spacecraft - Systems may experience surface charging; increased drag on low Earth-orbit satellites and orientation problems may occur.
Navigation - Intermittent satellite navigation (GPS) problems, including loss-of-lock and increased range error may occur.
Radio - HF (high frequency) radio may be intermittent.
Aurora - Aurora may be seen as low as Pennsylvania to Iowa to Oregon.

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (153) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen